Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Morbus Crohn

ist der 3. im Bunde,

oder eher der 2.

Ihm gebührt der 2. Platz, weil er ja schon seit 2000 besteht.

Auch hier keine klassischen Symptom-Schilderungen, die gibt es ausreichend in Fachbüchern / auf Fachseiten etc.

Soweit ich mich zurück erinnere fing es damit an das ich erst häufiger mal Durchfall hatte....

bis dann der Tag kam an dem ich die Toilette nicht mehr weiter als in einem Umkreis von wenigen Metern verlassen konnte

Das dann Tag und Nacht,

es ging mehrere Tage und Nächte durch, mit fürchterlichen Krämpfen und Schweissaubrüchen begleitet "wohnte" ich im Badezimmer.

Da ich zu diesem Zeitpunkt auf einer internistischen Station gearbeit habe, haben alle (einschl. mir) vermutet das ich mir einen Virus eingefangen hatte....

Da es aber nicht besser wurde und ich am 4. oder 5. Tag dann im Bad kollabiert bin, landete ich auf meiner eigenen Station.

Soviel wie ich an Flüssigkeit verloren hatte konnte ich gar nicht trinken, also Flüssigkeitszufuhr i.v.

Die dann durchgeführte Coloskopie brachte den Crohn ins Spiel und wurde kurze Zeit später bei einer weiteren Colo nochmal bestätigt.

Die Behandlung erfolgte mit Claversal.

Im Laufe der Jahre waren dann immer mal leichte Schübe, aber nie etwas dramatisches....

So passierte es tatsächlich das ich ihn mehr oder weniger "verdrängt" habe.

Selbst als  die wechselnden Durchfälle seit etwas über 2 Jahren wieder auftraten, habe ich das auf den Basedow geschoben, an den Crohn habe ich gar nicht mehr gedacht....

Vielleicht habe ich dieses Jahr auch nur verdrängt,  mit allem was dazu gehörte.....

Aber wenn Jemand sich anmaßt, sich etwas zu nehmen, was er haben möchte und das ohne Einverständnis der Betroffenen (in diesem Falle...Ich) ist das doch ein Einschnitt der vermutlich ein Leben lang bleibt....auch wenn man es schafft, diese Handlungen auszublenden.

Vermutlich eine Schutzreaktion....

ich glaube, ich fange jetzt erst an das Ganze zu verarbeiten....

erstaunt mich selber am meisten......

aber wird mir immer bewusster...

Am 27.09.2017 wurde eine ambulante Kontroll Coloskopie gemacht,

Der pathologische Befund passt nach wie vor zum M.Crohn (hätte mich auch gewundert wenn es anders gewesen wäre...), aber zumindest liegt kein aktueller Schub vor...

d. h. im Endeffekt ist das wechselnde doch eher eine Hormonsache...

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?