Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Warum ?

Vermutlich fragen Sie sich warum jemand eine Homepage über eine Erkrankung erstellt.......

Für mich war der Grund ganz simpel........

Die Autoimmunerkrankung Morbus Basedow ist eine noch immer nicht bis ins Kleinste erklärbare Erkrankung. Sie betrifft doch eine höhere Anzahl Menschen.....und ich habe noch keinen Einzigen getroffen der uneingeschränkt damit klar kommt.

Sicher gibt es Menschen die im Großen und Ganzen gut damit leben können, aber die meisten sind doch recht "eingeschränkt" und fühlen sich nur bedingt wohl.

Ich möchte auf den folgenden Seiten keinen langweilen, ich möchte einfach das es im Netz mehr Möglichkeiten  gibt wo man etwas darüber erfahren kann.......nicht aus medzinischer Sicht....so wie es im Lehrbuch steht......sondern von Betroffenen.

Aber auch für Angehörige / Partner von den Basedow "Geschädigten" , diese müssen ebenfalls lernen damit umzugehen...

und zugegeben.....

es ist wirklich nicht einfach mit uns.....

Ich möchte hier keine Begriffe erklären, genauso wenig welche Wirkung und Nebenwirkung Medikamente haben oder ähnliches.....das kann man alles leicht googlen,

was man nicht findet sind die Ängste, Befürchtungen und Symptome die nirgendwo in den medizinischen Büchern auftauchen.....

die Verzweiflung und die Hilflosigkeit mit der man konfrontiert wird.

Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen wenn er liest das er/sie nicht alleine damit ist.....

 

Es mag sich fürchterlich anhören, aber ich empfinde es genau so:

M. Basedow hat mein Leben wie es vorher war zerstört.

Was bleibt ist die Hoffnung, das es irgendwann, irgendwie einmal ein anderes Leben gibt das weitgehendst schmerzfrei und angenehm ist.

Nicht nur die Betroffenen leiden, auch das gesamte Umfeld ist betroffen....

Und eins der schlimmsten Dinge die einem passieren können, das man nicht ernst genommen wird.

An dieser Stelle möchte ich 2 Ärzten besonders danken,

meinem Hausarzt,  Dr. Broich in Ruppichteroth-Winterscheid

und

meinem Nuklearmediziner Oberarzt Dr. Diederichs, Nuklearmedizin Köln-Merheim,

 

ohne die Beiden hätte ich mir vermutlich schon einen Strick genommen,

auch sie können keine Wunder bewirken oder alles wieder gut werden lassen,

aber sie sind da, hören zu und geben mir das Gefühl nicht völlig verrückt zu sein.

Ebenso ein "Dankeschön" an Dr. Christoph Schäfer (Praxis Rheingalerie in Rodenkirchen)

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?